Öffentlichkeitsarbeit (bundesweit) betreiben

Wir informieren und inserieren in Fachzeitschriften, setzen Anzeigen in Regionalzeitungen und unterhalten eine sehr umfangreiche Homepage mit Hunden aus dem ganzen Bundesgebiet. Die entsprechenden Kontaktpartner der einzelnen Tierschutzorganisationen sind nach der Wesenbeschreibung des jeweiligen Hundes zu finden.

Die Vorzüge von älteren Hunden aufzeigen

Anhand des glücklichen Schicksals von bereits vermittelten "Grauen Schnauzen" und deren Besitzern informieren wir in Tageszeitungen und Zeitschriften über die Vorzüge der "Hunde mit Lebenserfahrung".

Als Vermittler fungieren

Als Vermittler fungieren wir, indem wir auf Hunde hinweisen, die uns von Tierschutzorganisationen "gemeldet" wurden. Die eigentliche Vermittlung obliegt dann immer der jeweiligen Tierschutzorganisation selbst. Die Wesensbeschreibungen erhalten wir auch von den Tierschutzorganisationen und müssen davon ausgehen, dass diese auch richtig sind.

In manchen Fällen kommen die in der Regel ehrenamtlichen Mitarbeiter/innen der Tierschutzvereine nicht dazu, uns zeitnah zu informieren, wenn ein Hund von ihnen bereits vermittelt wurde und eigentlich von unserer Seite genommen oder als "vermittelt" gekennzeichnet werden sollte. Maßgeblich sind dann immer die Auskünfte, die Sie von den Tierschutzvereinen selbst erhalten.

Die jeweilige Telefonnummer des Ansprechpartners bzw. die E-Mail Adresse des jeweiligen Tierschutzvereins steht direkt unter der Beschreibung  des Hundes, damit Sie den Kontakt aufnehmen können. Wir haben eine Bitte: Bitte kontaktieren Sie uns, falls Sie über unsere Initiative den passenden neuen Hausbewohner gefunden haben. Ihre Erfahrungen mit dem neuen „Rudelmitglied” interessieren uns sehr.

Wir selbst können keine Hunde aufnehmen.


Beraten vor und nach der Vermittlung

Wir stehen auch nach der Vermittlung für Fragen gerne zur Verfügung. Ein fundiertes Wissen durch stetige Weiterbildung über das Verhaltensrepertoire des Hundes ist vorhanden.

Um dies alles zu finanzieren, haben wir ein Spendenkonto eingerichtet. Die Spenden fließen ausschließlich dem Zweck der Vermittlung älterer Hunde zu. Wir machen unsere Arbeit ehrenamtlich.

Wir würden uns freuen, wenn Sie unsere Arbeit durch Ihre Mithilfe unterstützen könnten.

Spendenkonto:

"Graue Schnauzen"

Raiffeisenbank Burgebrach-Stegaurach, BLZ 770 620 14, Konto 2603659

IBAN DE86 7706 2014 0002 6036 59