32312 Lübbecke Sam

32312 Lübbecke

Sam, geb. 06.08.2012, Mischling, Rüde (kastriert), seit 18.01.2017 im Tierheim
Wieviel Stationen Sam in seinem Leben schon durchlebt hat, wissen wir leider nicht, aber wir wissen, dass es dadurch Sam immer schwerer fällt dem Menschen zu Vertrauen. Mittlerweile konnten wir ein Teil seiner Vorgeschichte herausfinden, ursprünglich kam er aus Rumänien nach Deutschland, wie er dort gelebt hat ist uns unbekannt. Sam wurde dann an eine ältere Dame vermittelt, die dann aber in ein Pflegeheim musste, so wurde er an einen Herrn abgegeben, dieser kam mit dem Rüden aber gar nicht zurecht und gab ihn dann zu uns ins Tierheim. Eventuell gab es auch noch eine Besitzerin zwischen Rumänien und der älteren Dame, auf jeden Fall merkt man gleich, dass es ein sehr unglücklicher Lebensweg für einen Hund ist, der eher unsicher ist und einen geregelten Alltag benötigt. Sam findet Männer anfangs etwas furchteinflössend und orientiert sich lieber an Frauen, denen er schneller Vertrauen schenkt. Wenn ein fremder Mann ihn zu sehr bedrängt oder anfassen möchte, kann es auch passieren, dass er schnappt. Er wirkt bei uns allgemein sehr gestresst und auch die vielen Aussenreize beim Spaziergehen machen ihm noch sehr zu schaffen. Für Sam suchen wir hundeerfahrene und geduldige Menschen ohne Kinder, die sich sein Vertrauen erarbeiten und aus ihm endlich wieder einen lebensfrohen Hund machen. Unsere Tierpflegerinnen haben sehr schnell Zugang zu ihm gefunden, werden jeden Morgen freudig von ihm erwartet und können ihn überall bürsten und streicheln. Bei anderen Hunden entscheidet bei Sam die Sympathie, gegen eine nette Hündin hätte er bestimmt nichts einzuwenden. Er fährt gerne im Auto mit, kennt das Alleinebleiben und geht gut an der Leine so lange nichts ist, was ihn stresst, denn dann umkreist er einen nonstop und man muss gucken, dass man sich mit der Leine nicht vertüddelt. Sam ist eine absolute Wasserratte und da machen ihm auch die kalten Temperaturen nichts aus. Leider wurde bei Sam festgestellt, dass seine Hüften sehr schlecht sind, daher musste er eine Operation über sich ergehen lassen und durch Physiotherapie wird sein Heilungsprozess unterstützt.
Tierschutzverein Lübbecke & Umgebung e.V.
Kontakt: TH 32312 Lübbecke, Tel.: 05741-7472, e-mail: post@tierheim-luebbecke.de
Auf dieser Website eingestellt im April 2018. Aktuelle Informationen bitte bei der angegebenen Kontaktadresse erfragen.

[Drucken]

32312 Lübbecke Sam

32312 Lübbecke

Sam, geb. 04.05.2010, Dobermann-Schweizer Sennenhund-Mischling, Rüde, seit 20.03.2017 im Tierheim
Liebenswerte, dezent grobmotorische Schmuse-Ballerbirne“ beschreibt unseren Sam wohl am treffendsten.
Er ist ohne Frage ein stolzer Rüde, der schon alleine wegen seiner körperlichen Kraft, vor allem aber auch aufgrund seiner Tendenz, Anweisungen von Herrchen/Frauchen zu hinterfragen, eine „starke“ und hundeerfahrene Persönlichkeit als zukünftigen Besitzer sucht. Sam beherrscht schon viele Grundkommandos und zeigt sich im Tierheim von seiner allerbravsten Seite, jedoch darf dies nicht darüber hinweg täuschen, dass es im Zuge der Vermittlung in eine Familie vor einigen Monaten leider einen Beißvorfall gegeben hat, weshalb Sam zurück ins Tierheim musste. Wir sind dennoch überzeugt, dass Sam in den richtigen Händen und bei liebevoll konsequenter Führung ein absolut loyaler und gelehriger Traum-Hundepartner ist, der alles tun wird, um seinem Herrchen/Frauchen zu gefallen. Mit seiner freundlichen, aufgeschlossenen und unerschütterlich fröhlichen Art macht Sam es einem wirklich leicht, sich in ihn zu „vergucken“, dennoch müssen wir in seinem Fall darauf bestehen, dass Interessenten sich viel Zeit nehmen, ihn besser kennenzulernen und Vertrauen aufzubauen, bevor er adoptiert werden kann.
Wir wünschen uns für Sam ein ruhiges Zuhause, mit beständigen Strukturen, die ihm Sicherheit geben. Traumhaft wäre ein Haus mit eingezäuntem Garten oder ein Hof (mit Familienanschluss!) Im Hinblick auf mögliche Gelenkprobleme im Alter sollten nicht allzu viele Treppen vorhanden sein. Sam fährt super im Auto mit und mag seine zukünftigen Besitzer gerne zu Ausflügen begleiten, ein paar Stunden alleine zu bleiben ist für ihn aber auch kein Problem. Das kennt er und er macht nichts kaputt. Zu Kindern möchten wir ihn sicherheitshalber nicht geben. Eine bereits vorhandene Hündin wäre für Sam kein Problem und gemäß Aussage seines Vorbesitzers kommt er auch mit Katzen gut klar.
Tierschutzverein Lübbecke & Umgebung e.V.
Kontakt: TH 32312 Lübbecke, Tel.: 05741-7472, e-mail: post@tierheim-luebbecke.de

[Drucken]

32312 Lübbecke Skip

32312 Lübbecke

Skip, geb. 2010, Hovawart-Flat Coated Retriever-Mischling, Rüde (kastriert), seit 04.05.2017 im Tierheim
Skip ist zu uns gekommen, weil er immer wieder das kleine Kind angeknurrt hat, wenn er etwas zu Fressen hatte und man das Risiko nicht eingehen wollte, dass doch mal etwas passiert. Generell ist er kinderlieb, aber wenn es um sein Futter oder Kauknochen geht, möchte er nicht teilen, daher möchten wir ihn auch nur zu Kindern im jugendlichen Alter vermitteln, die dieses akzeptieren und verstehen. Skip ist gut erzogen und kennt die Grundkommandos, testet manchmal aber auch gerne seine Grenzen aus, daher ist Konsequenz bei ihm wichtig. Auch wenn er nicht so wirkt, ist Skip sehr agil, kann Türen öffnen und auch Zäune überklettern. Der sehr verschmuste Rüde fährt gerne im Auto mit, kann alleinebleiben, kennt Katzen und findet Hündinnen ganz toll, mit einer netten Dame würde er auch sein neues Zuhause teilen. Rüden gehören nicht unbedingt zu seinem Freundeskreis und da kann er auch schon mal etwas lauter an der Leine werden, da müsste man ihm noch beibringen, dass man da gesittet dran vorbei geht. Aufgrund seines Problems mit dem Futter und das er recht wachsam ist, möchten wir ihn nicht zu blutigen Hundeanfänger vermitteln. Bei liebevoller Konsequenz, reichlich Bewegung und geistiger Auslastung, hat man mit Skip einen wunderbaren Familienhund.
Tierschutzverein Lübbecke & Umgebung e.V.
Kontakt: TH 32312 Lübbecke, Tel.: 05741-7472, e-mail: post@tierheim-luebbecke.de
Auf dieser Website eingestellt im April 2018. Aktuelle Informationen bitte bei der angegebenen Kontaktadresse erfragen.

[Drucken]

32312 Lübbecke Neco,

32312 Lübbecke

Neco, geb. 2010, Husky-Boxer-Mischling, Rüde, seit 18.12.2017 im Tierheim
Leider hat Neco in den letzten Wochen viel durchmachen müssen, da er viel rumgereicht wurde ohne das man sich Gedanken darüber machte, wie sehr Neco darunter leidet, bis er nun letztendlich bei uns gelandet ist. Nun suchen wir für den lieben Rüden ein endgültiges Zuhause, in dem er endlich ankommen kann. Neco ist stubenrein, kann 4-5 Stunden alleine bleiben, ist aber leider nicht mit Katzen verträglich. Er kennt die Grundkommandos, an der Leinenführigkeit muss man aber noch etwas arbeiten. Bei anderen Hunden entscheidet bei ihm die Sympathie, wobei er Hündinnen da bevorzugt. Vermitteln möchten wir Neco nicht zu ganz kleinen Kindern, da er doch sehr stürmisch ist und seine neuen Besitzer müssen Lust an viel Bewegung haben, denn die benötigt Neco dringend, damit er richtig ausgelastet ist. Zu Menschen ist Neco sehr verschmust und liebt ausgiebige Kuscheleinheiten. Leider wurde bei dem tollen Rüden festgestellt, dass er eine kranke Leber hat, weshalb er spezielles Leberdiätfutter benötigt und sich immer über Futterspenden freut.
Tierschutzverein Lübbecke & Umgebung e.V.
Kontakt: TH 32312 Lübbecke, Tel.: 05741-7472, e-mail: post@tierheim-luebbecke.de
Auf dieser Website eingestellt im April 2018. Aktuelle Informationen bitte bei der angegebenen Kontaktadresse erfragen.

[Drucken]

32312 Lübbecke Wallace

32312 Lübbecke

Wallace
geb. 05.12.2011, Border Collie - DSH - Husky - Mischling, Rüde (kastriert), seit 07.05.2016 im Tierheim
Wallace ist ein sehr unsicherer Hund, der Menschen mit Hundeerfahrung sucht. Alles Fremde macht ihm große Angst und er braucht feste Bezugspersonen die ihn durchs Leben begleiten. Kinder, Katzen oder Kleintiere sollten in seinem neuen Zuhause nicht leben und der Besuch einer guten und gewaltfreien Hundeschule ist bei ihm ein Muss. Wallace ist sehr agil und möchte sowohl geistig, als auch körperlich ausgelastet werden. Seine Vorbesitzerin hatte ihn von Welpenalter an, doch schon mit einem Jahr fingen die Probleme an, bis sie sich nun entschloss, dass sie Wallace nicht mehr gewachsen ist und es ihm gegenüber nicht fair wäre, ihn weiter bei sich wohnen zu lassen. Der Rüde braucht bodenständige Menschen, die ihm Sicherheit geben, dann ist er zu seinen Bezugspersonen auch sehr verschmust und lieb. Wallace fährt gerne im Auto mit, ist stubenrein, unheimlich verspielt und kann auch stundenweise alleinebleiben. Sie sind sportlich und lieben die Herausforderung? Dann kommen Sie vorbei und lernen unseren Wallace kennen.
Wir hatten Wallace an eine sehr tolle Familie vermittelt, die sehr engagiert war und sehr viel mit ihm gearbeitet hat, doch leider ist Wallace immer wieder in alte Verhaltensmuster gefallen und die Familie sah sich der Herausforderung nicht mehr gewachsen. Wallace´s neuen Besitzer müssen sich bewusst sein, dass er immer die gleiche Konsequenz und Abläufe benötigt, egal wie gut das Zusammenleben mit ihm klappt, jede kleine Nachlässigkeit wird von ihm gleich genutzt um die Position in der Familie neu in Frage zu stellen. Dieses versucht er auch mit einsetzen seiner Zähne und sollte nicht unterschätzt werden.
Tierschutzverein Lübbecke & Umgebung e.V.
Kontakt: TH 32312 Lübbecke, Tel.: 05741-7472, e-mail: post@tierheim-luebbecke.de
(Auf dieser Website eingestellt im März 2017. Aktuelle Informationen bitte bei der angegebenen Kontaktadresse erfragen.)

[Drucken]

32312 Lübbecke Dolkas

32312 Lübbecke

Dolkas, geb. 2011, Mischling, Rüde (kastriert), seit 18.06.2016 im Tierheim
Dolkas wurde von einer Tierschutzorganisation aus Bulgarien geholt und hier in Deutschland vermittelt, als die neuen Besitzer Probleme mit ihm bekamen, erhielten sie keine Unterstützung von dem Verein und der Hund wurde auch nicht zurückgenommen. So landete Dolkas bei uns, da ihm und seiner Familie geholfen werden musste. Dolkas ist ein sehr gelehriger Hund, der unbedingt gefordert und gefördert werden muss, um ihn in die richtigen Bahnen zu lenken. Er hat einen starken Schutztrieb und hat auch schon gebissen, daher möchten wir ihn nicht zu Kindern und nur zu hundeerfahrenen Menschen vermitteln. Mit anderen Hunden ist Dolkas verträglich, jedoch nicht mit Katzen. Im Auto fährt er sehr gut mit, an den Grundkommandos muss man noch üben. Seinen Menschen gegenüber ist Dolkas sehr verschmust und anhänglich.
Tierschutzverein Lübbecke & Umgebung e.V.
(Auf dieser Website eingestellt im November 2016. Aktuelle Informationen bitte bei der angegebenen Kontaktadresse erfragen.)

[Drucken]

32312 Lübbecke Sky

32312 Lübbecke

Sky, geb. 26.06.2010, Parson Jack Russel Terrier, Rüde (kastriert)

Sky lebt in 64347 Griesheim bei der Hundetrainerin Perdita Lübbe, kann dort gerne besucht werden und sucht weiterhin ein neues Zuhause.
Unser Sky war eigentlich am 16.02.2018 nur für eine Begutachtung bei Perdita Lübbe-Scheuermann und dem Team von Start ins – neue – Leben. Vor Ort hat sich das Team bereit erklärt, unseren Problemfall Sky aufzunehmen und intensiv mit ihm zu trainieren und ein passendes Zuhause für ihn zu suchen.Wir sind sehr froh, dass unser Sky diese Chance auf ein neues Leben bekommt und ein Teil von diesem Projekt geworden ist. Vielen vielen Dank für euren Einsatz, der dann anfängt wenn viele Tierheim einfach mit ihrem Latein am Ende sind.
www.startinsneueleben.eu
Unser kleiner Sky ist ein Terrier wie er im Buche steht – rotzenfrech und hochintelligent in einem.
Er weiß genau, was wir von ihm wollen. Aber er weiß auch genau, was er will….und was nicht
Sky ist ein sehr selbstbewusstes Kerlchen, was sich sprichwörtlich nicht die Butter vom Brot nehmen lässt. Er hat seine Grenzen und man muss schon einen guten Draht zu ihm haben, damit er einem nicht seine hübschen Zähnchen präsentiert.
Aber kann man es ihm verdenken? Sky hat diverse Stationen hinter sich, wurde immer wieder abgegeben und missverstanden, niemand hat ihm langfristig klare Regeln erklärt und er wurde selten angemessen ausgelastet. Dabei ist Sky unglaublich talentiert, er beherrscht diverse Tricks und ist sehr motiviert Neues zu lernen. Es dauert bis er Menschen wirklich vertraut und es gibt einfach Dinge, die gehen für ihn nicht. Beispielsweise große schwarze Hunde, die werden pauschal angepöbelt…Tierarztbesuche findet er gar nicht witzig…und seine Pfötchen sind ihm auch heilig, die darf niemand anfassen.
Er kann gewiss noch Einiges lernen, aber viel wichtiger ist, dass Sky endlich regelmäßige Strukturen bekommt und einen souveränen Menschenkumpel an seiner Seite weiß, der sich von einem leicht verrückten Terrier mit diversen Eigenarten nicht abschrecken lässt.
Man muss es ganz ehrlich sagen: „Verrückt“ beschreibt diesen struppigen Vierbeiner ganz gut. Er bellt und springt und zieht und kläfft. Auf den ersten Blick nicht gerade ein Hund zum Verlieben. Auf den zweiten Blick sehen die meisten Leute dann die ganzen Probleme…keine Kinder, keine Katzen, hat schon geschnappt,….und die Mühe für einen dritten Blick macht sich kaum einer.
Was sehr schade ist, denn Sky kann auch sehr verschmust, liebevoll und anhänglich sein. Er ist unternehmungslustig und ein toller, mutiger Begleiter. Er fährt brav im Auto mit, läuft gut an der Leine, benimmt sich auf Ausflügen und versteht sich toll mit Hündinnen. Natürlich hat er einen rassetypischen Jagdtrieb und möchte entsprechend körperlich und geistig ausgelastet werden, aber wir könnten uns gut vorstellen, dass klein Sky für Dogdance oder Agility zu begeistern wäre.
Von daher suchen wir hundeerfahrene, aktive Leute, die klein Sky so nehmen wie er ist und ihm Schritt für Schritt erklären, dass man sich nicht immer aufregen muss – auch als Terrier
Leider wurde Sky im Tierheim bisher immer übersehen. Wir würden uns freuen, wenn sich jemand dieser Aufgabe annimmt und bereit wäre den kleinen Dickkopf in Ruhe kennenzulernen.
Vermittelt über: Tierschutzverein Lübbecke & Umgebung e.V.
Kontakt: TH 32312 Lübbecke, Tel.: 05741-7472, e-mail: post@tierheim-luebbecke.de
Auf dieser Website eingestellt im April 2018. Aktuelle Informationen bitte bei der angegebenen Kontaktadresse erfragen.

[Drucken]

32312 Lübbecke

Laila, geb. 04.01.2008, Golden Retriever, Hündin, seit 10.08.2016 im Tierheim
Laila kam zu uns, da sie mehrfach aus unerklärlichen Gründen gebissen haben soll, bei uns zeigt sie sich bisher aber unauffällig und ist nur anfangs etwas zurückhaltend. Momentan ist sie im ganzen noch etwas unsicher, orientiert sich aber sehr am Menschen und läuft ihnen im Auslauf gerne schwanzwedelnd hinterher. Laila ist eine freundliche und unkomplizierte Hündin, die eine ruhige, ganz liebe, aber konsequente Führung benötigt. Aufgrund der Beißvorfälle möchten wir sie nur in einen kinderlosen Haushalt vermitteln, gerne aber zu einem souveränen Zweitrüden. Laila kennt einige Grundkommandos und läuft schön an der Leine mit, wie sie sich mit Katzen versteht, können wir bisher noch nicht sagen. Leider leidet sie an einer schweren HD, weshalb sie wahrscheinlich immer Schmerzmittel nehmen muss und zusätzlich hat sie auch noch eine Futtermittelallergie, die mit einem Spezialfutter aber gut in den Griff zu bekommen ist. Aufgrund ihrer Krankheiten muss man damit rechnen, dass die Unterhaltungskosten bei ihr höher sind, als bei einem gesunden Hund. Wir könnten uns für Laila gut ein Pärchen vorstellen, die sie mit in den Urlaub nehmen, bei denen sie entspannt auf der Terrasse liegen kann und wo sie einfach die kleine Prinzessin sein darf.
Tierschutzverein Lübbecke & Umgebung e.V.
(Auf dieser Website eingestellt im Oktober 2016. Aktuelle Informationen bitte bei der angegebenen Kontaktadresse erfragen.)
Kontakt: TH 32312 Lübbecke, Tel.: 05741-7472, e-mail: post@tierheim-luebbecke.de

[Drucken]

33617 Bielefeld Jafar

33617 Bielefeld

Jafar

Geb. 01.01.2007, Mischling, Rüde (kastriert), seit Januar 2017 auf dem Gnadenhof Dorf Sentana

Anfang Oktober nahm das Tierheim Bielefeld vier sogenannte „Langzeitinsassen“ aus einem polnischen Tierheim in Luban auf.
Einer von ihnen war der 10-jährige Jafar, der aufgrund seines Eigensinns auch in Deutschland schlechte Vermittlungschancen hatte, deshalb haben wir gemeinsam mit dem Tierheim-Team entschieden, dass Jafar ins Dorf Sentana zieht.
Auf seinem Liegeplatz möchte er sowohl von anderen Hunden als auch von Menschen nicht gestört werden. Dies zeigt er mit knurren. Man kann ihn aber leicht von seinem Platz weglocken und dann ist er absolut problemlos. Er versteht sich mit allen Hunden und Menschen, sollte aber nicht zu Kleinkindern vermittelt werden.
Mittlerweile hat sich heraus gestellt, dass Jafar eine Endokardiose (Erkrankungen an den Vorhofklappen des Herzens) hat, die aber noch nicht behandelt werden muss. Dies sollte aber in regelmäßigen Abständen kontrolliert werden.
Kleine Spaziergänge durch den Wald, gelegentliches Bällchenjagen und Kopfmassagen sind sein Ding! Im Büro ist er absolut unauffällig. Er genießt es einfach nur dabei zu sein.

Kontakt:
Mira Köhn – Sentana Stiftung
Quellenhofweg 114
33617 Bielefeld
mira.koehn@sentana-stiftung.com
0521/32990888
Auf dieser Website eingestellt im März 2018. Aktuelle Informationen bitte bei der angegebenen Kontaktadresse erfragen.

[Drucken]

33617 Bielefeld Ricko

33617 Bielefeld

Ricko

Geb. 25.01.2005, Spitzmix, Rüde (kastriert), seit Oktober 2017 auf dem Gnadenhof Dorf Sentana

Der schwerhörige, charakterstarke Senior mit Schlafzimmerblick und unfassbar weichem Fell kommt ursprünglich aus dem Tierheim. Die Adoptiveltern des 13-jährigen Mischlingsrüden sind mittlerweile leider verstorben. Nun lebt er in Bielefeld auf dem Begengnungs- und Gnadenhof Dorf Sentana.
Ricko wünscht sich einen Einzelplatz ohne Artgenossen, da er zur Eifersucht neigt. Im Freilauf sind andere Hunde aber kein Problem.
Altersbedingt wünscht sich Ricko ein Zuhause mit wenig Stufen, da er ab und zu mal Rückenschmerzen hat. Eine Wohnung im 2. Stock kommt für ihn nicht in Frage, da er sich nicht gern tragen lässt.
Ricko hat schlechte Zähne, deshalb bekommt er bei uns nur noch Nassfutter und gelegentlich mal ein weiches Leckerlie.
Er geht gerne kleine Runden spazieren, liebt die täglichen Massageeinheiten und braucht viel Ruhe.

Kontakt:
Mira Köhn – Sentana Stiftung
Quellenhofweg 114
33617 Bielefeld
mira.koehn@sentana-stiftung.com
0521/32990888
Auf dieser Website eingestellt im März 2018. Aktuelle Informationen bitte bei der angegebenen Kontaktadresse erfragen.

[Drucken]

33617 Bielefeld Jerry

33617 Bielefeld

Jerry

Geb.2007, deutscher Schäferhund, Rüde (nicht kastriert), seit März 2018 auf dem Gnadenhof Dorf Sentana

Der imposante Senior Jerry musste schweren Herzens abgegeben werden, da sich die Familienverhältnisse so veränderten, dass für ihn nicht mehr gesorgt werden konnte.

Jerry ist absolut unkompliziert und schmusebedürftig. Er liebt Streicheleinheiten und kleine Spaziergänge, die seiner - doch etwas zu stattlichen - Figur gut tun. Wie so viele deutsche Schäferhunde hat auch er Probleme mit der Hüfte. Doch wir hoffen, dass es ihm durch die tierärztliche Behandlung und die Gewichtsreduzierung bald besser geht. Im neuen Zuhause sollte er keine Treppen mehr laufen müssen.
Er ist kinderlieb, versteht sich mit allen Hunden und Katzen sind auch kein Problem.

Kontakt:
Mira Köhn – Sentana Stiftung
Quellenhofweg 114
33617 Bielefeld
mira.koehn@sentana-stiftung.com
0521/32990888
Auf dieser Website eingestellt im März 2018. Aktuelle Informationen bitte bei der angegebenen Kontaktadresse erfragen.

[Drucken]

33617 Bielefeld Alice

33617 Bielefeld

Alice

Geb. 09.02.2003, Beagle, Hündin (kastriert), seit Oktober 2017 auf dem Gnadenhof Dorf Sentana

Die liebenswerte, inzwischen gehörlose Beagle Hündin Alice hat ihr bisheriges Leben als Familienhund verbracht. Nach 14 gemeinsamen Jahren veränderten sich jedoch die Lebensumstände ihrer Besitzer, worauf sie entschieden, Alice abzugeben. Nun lebt sie im Dorf Sentana.
Alice hatte Anfang des Jahres eine schwere Bauchspeicheldrüsenentzündung, die wir aber mit Hilfe des Tierarztes und der Tierheilpraktikerin gut in den Griff bekommen haben. Sie braucht nun ein hochwertiges, fettreduziertes Futter. Doch allen Schwächen zum Trotz legt sie einen wahnsinnigen Unternehmungsdrang an den Tag und liebt es, mit uns (an der Schleppleine) durch die Wälder zu streifen und im Garten zu stöbern. Ihre Leckerlies fordert sie lautstark ein und sie nimmt sie etwas unkoordiniert aus der Hand. D.h. kleine Kinder sollten ihr nie Leckerlies geben.
Sie kann – muss aber nicht – in Hundegesellschaft. Sie versteht sich mit allen Hunden und Menschen.

Kontakt:
Mira Köhn – Sentana Stiftung
Quellenhofweg 114
33617 Bielefeld
mira.koehn@sentana-stiftung.com
0521/32990888
Auf dieser Website eingestellt im März 2018. Aktuelle Informationen bitte bei der angegebenen Kontaktadresse erfragen.

[Drucken]

41749 Viersen January

41749 Viersen

January
Rasse: Schäferhund
Geschlecht: männlich / kastriert
Geboren: 2009/2010
Größe/Gewicht: 65-70 cm, 35-40 kg
Verträglichkeit mit Artgenossen: Hündinnen ja / Rüden nur bedingt
Verträglichkeit mit Katzen: nicht bekannt
Verträglichkeit mit Kindern: ja größere
Besonderheiten: bleibt ungern alleine
Aufenthaltsort: 41749 Viersen

January ist ein großer, imposanter Rüde. Er möchte beschäftigt werden, er hat noch großen Spaß an der Bewegung und den Spaziergängen..
January sucht sehr die Nähe zu den Menschen, lässt sich gerne streicheln, ist gehorsam und geht gut an der Leine. Da er seine Menschen gerne für sich hat, wäre er wohl als Einzelhund besser aufgehoben, ist aber kein muss. Wir suchen für ihn geduldsame Menschen, die ihn ankommen lassen. Er bleibt im Augenblick noch ungern alleine, er möchte immer nahe bei seinen Menschen sein. Wer kann es ihm verdenken, er hat es so lange missen müssen.
January fürchtet sich bei Gewitter, er bekommt dann Panik, er muss dann unbedingt im Haus sein. Ein Haus mit Garten wäre super für ihn, wo er Frauchen und Herrchen bei der Gartenarbeit zuschauen kann.
Wer möchte den älteren Rüden ein Zuhause schenken, er wartet schon so lange. Auch eine Pflegestelle würde ihm helfen. January befindet sich in 41749 Viersen, dort kann er gerne besucht werden.

Infos unter.
Dobermann-Nothilfe e.V.
Jeanette Otto
jeanette1.otto@gmail.com
Handy 0172 2602521

Auf dieser Website eingestellt im Mail 2018. Aktuelle Informationen bitte bei der angegebenen Kontaktadresse erfragen.

[Drucken]

42369 Wuppertal (Pflegestelle) EMILY

42369 Wuppertal (Pflegestelle)

EMILY
Alter: geb. 01/2010
Rasse: Mischling
Größe: 45 cm
Gewicht: 14 kg
Katzenverträglich: jein
Akt. Aufenthaltsort: Pflegestelle in Wuppertal

Emily ist eine mittelgroße, zarte Hündin. Sie ist anfänglich etwas zurückhaltend, taut aber schnell auf. Sie entpuppt sich auf ihrer Pflegestelle als echtes "Kuschelmonster" und zeigt sich sehr pflegeleicht. Im Auto fährt sie problemlos und geht schon gut an der Leine. An der Katzenverträglichkeit muss noch etwas gearbeitet werden, aber wir sind guten Mutes, dass dies in kürzester Zeit kein Problem mehr sein wird ! Mit anderen Hunden versteht Emily sich bestens. Wir können uns Emily sowohl bei Hundeanfängern vorstellen als auch in einer Familie mit etwas größeren Kindern. Emily ist für ihr Alter noch sehr fit und noch lange keine Hundeseniorin. Da sie aus sehr schlechten Verhältnissen stammt, wünschen wir uns für unser liebes Hundemädchen ein liebevolles Zuhause mit viel Zeit und Zuwendung !
Kontakt unter: +49 (0)202-8706765 oder +49(0)176-52174534 oder petra@hundehilfe-im-tal.de
Hundehilfe im Tal e.V.
Erbschlö 14
42369 Wuppertal
Auf dieser Website

[Drucken]

42111 Wuppertal Filou

42111 Wuppertal

Filou, Kleiner Mann ganz groß.

Geschlecht: Rüde, unkastriert
Geburtsdatum: 21.09.2007
Typ/Rasse: Terrier-Mix
Sonstiges: geimpft

Filou ist sehr schlau und gelehrig, weiß seine Gassigängerin, die mehrmals in der Woche mit ihm spazieren geht, zu berichten. Er kennt seine Gassi Strecken ganz genau und weiß das er nicht einfach über die Straße gehen darf, so macht er an jeder Straße unaufgefordert sitz.

Deshalb ist hier nicht nur körperliche sondern auch die geistige Auslastung gefragt. Das clevere Kerlchen hat die nötige Intelligenz, sich mit seinem Menschen aus den vielfältigen Möglichkeiten der intelligenten Spiele für Hunde das richtige herauszusuchen.

Filou braucht Menschen, die ihn nicht mit Liebesbezeugungen überfallen sondern erst sein Herz und sein Vertrauen erobern. Dann ist er bereit, alles zu geben.

Über den Weg des Spielens findet man Zugang zu diesem Charakterhund. Denn dafür ist er immer zu
begeistern. Er mag es aber nicht, einfach von jedem berührt zu werden. Das Vertrauen dazu muss man sich erst verdienen.

Filou wurde im März 2014 nach einem Vorfall in seiner damaligen Familie durch die Polizei ins Tierheim eingeliefert und wartet seitdem als nur körperlich kleiner Hund auf seine große Chance.

Im Tierheim zeigt Filou sich sehr gestresst, springt gegen die Zwingerwände und bellt was leider bei den Besuchern keinen guten Eindruck hinterlässt.

Wahrscheinlich hatte er auch dadurch Ende April diesen Jahres einen Bandscheibenvorfall, der aber bereits wieder symptom- und behandlungsfrei ist.

Mit Artgenossen beiderlei Geschlechts ist Filou verträglich. Er hat Erfahrung auf dem Land und in der Stadt, kommt auch mit unkastrierten Rüden gut zurecht. Er ist ein höflicher Hund.
Katzen und Kleintiere sollten aufgrund seiner Rasse und Vorgeschichte nicht im neuen Zuhause sein.

Sind Sie hundeerfahren und haben den nötigen Sachverstand die raue Schale von Filou zu knacken und die wertvolle Perle seiner kleinen Hundeseele zu entdecken? Idealerweise auch schon Erfahrung im Umgang mit charakterstarken Terriern gesammelt? Dann zögern Sie nicht lange, nehmen Sie Kontakt mit uns auf und vereinbaren einen Kennenlerntermin, dann könnte dieser vertrauensvolle Blick bald Ihnen gelten, dem neuen Freund und verlässlichen Partner an Filous Seite.

Unsere Tiere werden nur gegen Schutzgebühr mit Schutzvertrag nach positiver Vorkontrolle abgegeben.
Weitere Informationen erhalten Sie auf unserer Homepage: www.pechpfoten.de
Auf dieser Website eingestellt im November 2016. Aktuelle Informationen bitte bei der angegebenen Kontaktadresse erfragen.
Kontakt: Pechpfoten e.V., Wuppertal info@pechpfoten.de, Tel.: 0202 / 74717177

[Drucken]

42659 Solingen Almi

42659 Solingen

Almi
Rasse: Dackel Mischling
Geschlecht: weiblich, kastriert
Geboren: 2009


Hier möchten wir Ihnen Almi vorstellen.
Die bildhübsche Hundedame wurde im Tierheim abgegeben, da sie sich leider in ihrem ehemaligen Zuhause fremden Menschen gegenüber nicht von ihrer besten Seite gezeigt hat.
Almi zeigt sich ihren Menschen gegenüber sehr anhänglich und verschmust. Sie beschützt die, die ihr wichtig sind und möchte ihr Reich nur ungern teilen. Fremden Menschen gegenüber verhält Almi sich zunächst abweisend. Lässt man ihr jedoch die Zeit, die sie benötigt, kann daraus eine tolle Freundschaft fürs Leben entstehen.
Almi wünscht sich ein Zuhause bei hundeerfahrenen Menschen ohne Kinder, wo sie Einzelprinzessin sein darf.
Kontakt: Tierheim Solingen, Strohn 3, 42659 Solingen Tel: 0212-42066 oder email tierheim@tierheim-solingen.de www.tierheim-solingen.de

Auf dieser Website eingestellt im März 2018. Aktuelle Informationen bitte bei der angegebenen Kontaktadresse erfragen.

[Drucken]

42659 Solingen Carlos

42659 Solingen

Carlos
Rasse: Schäferhund
Geschlecht: männlich
Geboren: 20.06.06


Hier möchten wir Ihnen Carlos vorstellen.
Carlos wurde aufgrund eines Umzugs der bisherigen Besitzer zurück ins Tierheim gebracht.
Carlos hat einen stolzen Charakter. Er zeigt sich sehr aufgeschlossen und neugierig.Trotz seines Alters von fast zwölf Jahren ist er noch sehr agil und begeistert sich für ausgiebige Spaziergänge. An der Leine zeigt sich Carlos fremden Menschen gegenüber leider sehr abweisend.
Carlos kennt es bereits einige Stunden alleine zu bleiben, ist stubenrein und kann gut im Auto mitfahren. Den Umgang mit großen Kindern hat er ebenfalls kennengelernt. Katzen mag Carlos hingegen nicht.
Sein neues Zuhause sollte auf jeden Fall ebenerdig gelegen sein.
Kontakt: Tierheim Solingen, Strohn 3, 42659 Solingen Tel: 0212-42066 oder email tierheim@tierheim-solingen.de www.tierheim-solingen.de

Auf dieser Website eingestellt im März 2018. Aktuelle Informationen bitte bei der angegebenen Kontaktadresse erfragen.

[Drucken]

42659 Solingen Morena

42659 Solingen

Morena
Rasse: Staffordshire-Terrier-Boxer-Mix
Geschlecht: weiblich, kastriert
Geboren: 04.03.2008

Hier möchten wir Ihnen Morena vorstellen.
Morena wurde aufgrund eines Umzugs der bisherigen Besitzer zurück ins Tierheim gebracht.
Morena hat ein sehr aufgewecktes und neugieriges Wesen. Sie liebt es zu toben und zu kuscheln.
Sie kennt es bereits einige Stunden alleine zu bleiben, ist stubenrein und kann gut im Auto mitfahren. Katzen mag Morena nicht. Den Umgang mit größeren Kindern kennt Morena ebenfalls.
Ihre neuen Menschen sollten ihr ausgiebige Spaziergänge mit viel Abwechslung und Zuwendung bieten können. Kinder im Haushalt sollten bereits groß und standfest sein.
Da Morena zu einer im §3 des LHundeG NRW gelisteten Hunderassen gehört ist ihre Haltung an besondere gesetzliche Auflagen gebunden.
Kontakt: Tierheim Solingen, Strohn 3, 42659 Solingen Tel: 0212-42066 oder email tierheim@tierheim-solingen.de www.tierheim-solingen.de

Auf dieser Website eingestellt im März 2018. Aktuelle Informationen bitte bei der angegebenen Kontaktadresse erfragen.

[Drucken]

42659 Solingen

Balou
Rasse: Schäferhund - Border Collie - Mischling
Geschlecht: männlich, kastriert
Geboren: 25.02.2009

Aufgepasst ! Hier kommt Balou !
Der schöne Rüde musste leider wieder zu uns zurück ins Tierheim gebracht werden. Sein Vorbesitzer ist leider verstorben und so verlor Balou neben seinem geliebten Herrchen auch sein Zuhause.
Der agile Rüde zeigt sich gegenüber Menschen die er kennt sehr freundlich und aufgeschlossen. Er genießt die Zuwendung seiner Menschen und zeigt sich sehr lernwillig.
Fremden Menschen tritt er hingegen zunächst sehr skeptisch gegenüber und braucht etwas Zeit, um Vertrauen zu fassen. Zeigt man sich ihm gegenüber freundlich ist das Eis jedoch meist recht schnell gebrochen.
Balou hat ein ausgeprägtes Territorialverhalten und versucht nicht nur seinen Bereich zu verteidigen, sondern auch seine Menschen. Vor allem bedrängende Situationen verleiten ihn zu offensiven Verhalten. Ein regelmäßiges Training zeigt bereits erste Erfolge und ist für Balou und seine neuen Menschen auch zukünftig unbedingt erforderlich. Der Besuch der Hundeschule tut ihm sichtlich gut.
Wir wünschen uns für Balou hundeerfahrene Menschen, die ihm zeigen, dass sein Verhalten gar nicht notwendig ist und seine Menschen die Situationen auch ohne seine Hilfe regeln können.
Balou ist stubenrein, beherrscht einige Grundkommandos, kann einige Stunden alleine bleiben und kennt es bereits im Auto mit zu fahren. Mit Artgenossen zeigt er sich je nach Sympathie verträglich. Kinder und Katzen sollten sich in seinem neuen Zuhause nicht befinden.
Kontakt: Tierheim Solingen, Strohn 3, 42659 Solingen Tel: 0212-42066 oder email tierheim@tierheim-solingen.de www.tierheim-solingen.de


[Drucken]

Nähe Duisburg Pablo

Nähe Duisburg

Pablo
PABLO , Labrador - Mischling, 60cm, 32kg
Geb. ca. 08/2012

Pablo ist ein herzensguter, knapp 5-jähriger Herzensjunge der das Leben liebt.
Pablo wurde vor einem Jahr, schwer verletzt und als Notfall bei seiner Familie aufgenommen…
Leider ändern sich die Lebensumstände der Familie Anfang des neuen Jahres und Pablo muss sein heißgeliebtes Zuhause verlassen…

Es trifft uns, denn Pablo hat nach einer Genesungsphase, 2 Operationen und Physiotherapie sein Traumleben gefunden.
Er wurde im Tierheim auf Mallorca von einem anderen Rüden schwer gebissen, hatte eine offene, entzündete Verletzung am Bein und eine Blessur über dem Auge…Diese Narbe ist noch sichtbar. Pablo wurde gesundheitlich auf Mallorca versorgt, so dass er danach ausreisefähig war.
Bei seiner Familie angekommen, erlebte Pablo, was es heißt Zuwendung, Fürsorge und menschliche Liebe zu bekommen. Der wurde innerhalb kürzester Zeit wieder fit. Pablo liebt seine Spaziergänge, gemütliche Abende vor dem Fernseher und das Toben mit den Kindern im Garten…
Pablo merkt man nur noch selten sein Handicap an - er läuft gut, ab und zu „tickt“ er und läuft unrund. Es gibt auch Tage, da möchte er nur kurze Runden gehen…Pablo bekommt nur noch ganz selten Schmerzmittel und ist eigentlich ein idealer Begleiter für entspannte Menschen, die kein Marathon mehr laufen möchten.
Allerdings sollten seine neuen Menschen ebenerdig leben - das Treppensteigen würde ihm auf Dauer nicht gut tun und ist zu vermeiden. Ebenso Sprünge ins Auto - Pablo sollte über eine Hunderampe ins Auto gelassen werden oder wie momentan noch - einfach hochgehoben…

Leinenführigkeit, Grundkommandos und verschiedene Gehorsamsübungen wurden regelmäßig trainiert. Pablo bellt so gut wie nie - erst recht nicht zu Hause…Trotzdem passt er gut auf seine Familie auf ohne dominant zu sein. Bei anderen Hunden ist er manchmal unsicher und bellt - hier muss man ihn etwas ablenken…Alles in allem ist Pablo ein 6er im Lotto!!!!
Wir wünschen uns, dass Pablo’s neue Menschen sein Handicap berücksichtigen, ihn aber nicht „in Watte packen“…
Pablo ist ein Herzenshund und wir wünschen ihm endlich seine Menschen - für immer…

Wer sucht einen ehrlichen Freund fürs Leben und wer gibt unserer Knutschkugel die Möglichkeit weiterhin ein tolles Hundeleben genießen zu dürfen?

Sind Sie Pablo’s Mensch???

Pablo ist geimpft, gechippt und auf Leishmaniose getestet.
Kontaktperson:Verena Kosel
0177.4637967
verenakosel@tierschutz-lemuria.de
Auf dieser Website eingestellt im Februar 2018. Aktuelle Informationen bitte bei der angegebenen Kontaktadresse erfragen.

[Drucken]

47475 Kamp Lintfort Aaron

47475 Kamp Lintfort

Aaron ( Malinois, geb. 28.12.2006, Stkm ca 60 cm)
Der liebenswerte Aaron kam zu uns, weil sein Besitzer verstorben ist und sich niemand fand, der ihn übernehmen konnte.
Bisher hat er ausschließlich in Außenhaltung gelebt ( Zwinger mit Gehege ).
Er war wohl hier und da mal ein halbes Stündchen mit im Haus, ansonsten kennt er dies jedoch nicht.
Aaron ist stubenrein und sehr gut leinenführig.
Er kennt alle gängigen Grundkommandos und fährt brav im Auto mit.
Artgenossen findet er, gleich welchen Geschlechts, toll.
Ebenso alle Menschen. Aaron ist ein ganz aufgeschlossener und schmusebedürftiger Schatz, der immer alles richtig machen will.
Sein Alter merkt man ihm im Alltag überhaupt nicht an.
Katzen sollten im neuen Zuhause nicht leben.
Wünschenswert wäre eine aktive Familie, gerne mit Zweithund im ähnlichen Alter und wo er die Möglichkeit hat ( auch ) draußen zu sein.
Keinesfalls in Zwingerhaltung!

Kontaktdaten: Tierherberge Kamp Lintfort, Am Drehmannshof, 47475 Kamp Lintfort
02842 9283213 team@tierherberge-kamp-lintfort.de
http://www.tierherberge-kamp-lintfort.de/
Auf dieser Website eingestellt im März 2017. Aktuelle Informationen bitte bei der angegebenen Kontaktadresse erfragen.

[Drucken]

47475 Kamp Lintfort Lissy

47475 Kamp Lintfort

Lissy ( Labrador Mix, geb. 01.01.2009, Stkm ca 60 cm )
Die sensible hübsche Lissy kam als Abgabehund zu uns.
Sie ist noch etwas unsicher und fremden Männern gegenüber manchmal zurückhaltend.
Fühlt sie sich jedoch sicher und wohl, geht sie aufgeschlossen auf neue Menschen und Situationen zu.
Lissy ist mit Artgenossen beiderlei Geschlechts verträglich .
Sie beherrscht die Grundkommandos und fährt brav und sehr gern im Auto mit.
Sie läuft ordentlich an der Leine und ist stubenrein.
Eine Verträglichkeit mit Katzen ist uns nicht bekannt.
Den Umgang mit Kindern, auch Kleinen, ist sie gewohnt und zeigt sich dabei von ihrer besten Seite.
Lissy hat wahnsinnige Verlustängste und kann überhaupt nicht alleine bleiben.
Berücksichtigt man dies nicht, fängt sie umgehend an sich im Kreis zu drehen und sich in die Rute zu beißen.
Hier sind einfühlsame und geduldige Menschen gefragt, die am besten mit Hilfe eines kompetenten Hundetrainers,
das allein bleiben in kleinsten Schritten üben und ihr Sicherheit und Geborgenheit bieten.
Lissy ist ein richtiger Kumpelhund, geht sehr gerne spazieren und möchte am liebsten immer und überall mit dabei sein.

Kontaktdaten: Tierherberge Kamp Lintfort, Am Drehmannshof, 47475 Kamp Lintfort
02842 9283213 team@tierherberge-kamp-lintfort.de
http://www.tierherberge-kamp-lintfort.de/
Auf dieser Website eingestellt im März 2017. Aktuelle Informationen bitte bei der angegebenen Kontaktadresse erfragen.

[Drucken]

47559 Kranenburg-Mehr Capitan

47559 Kranenburg-Mehr
Capitan

Capitan ist ein 7 jähriger Ca de Bestiar Rüde, ein spanischer Schäferhund. Oder auch gerne mal ein Clown, er trägt sein Herz auf der Zunge und ist mit seinen 7 Jahren noch ein echter Kindskopf. Er hat immer gute Laune, Power und liebt jede Aufmerksamkeit die ihm zugute kommt. " Cappy " mag Spaziergänge, fährt gerne im Auto mit, ist unternehmungslustig und verschmust. Leider ist er schon länger im Tierheim, da er groß, schwarz und stürmisch ist. Dazu kommt, dass er als Einzelhund gehalten werden sollte, denn seine Artgenossen mag er nicht so und will lieber alleine seine Streicheleinheiten genießen. Capitan hat in seinem Alter schon recht starke Arthrose. Auf Dauer wird er wohl mal auf Schmerzmedikamente angewiesen sein. Derzeit geht " Cappy " auch zur Hundephysiotherapie und diese macht er super mit. Schön wäre es, wenn dies im neuen Zuhause weitergeführt werden könnte. Capitan ist noch wie ein Rohdiamant, noch kennt er nicht viele Kommandos, ist aber lernfähig und ein Besuch in einer Hundeschule wäre sicherlich sehr schön für ihn. In seinem Zuhause sollten hundeerfahrene Menschen sein, mit Zeit, Geduld und Konsequenz. Keine kleinen Kinder, keine anderen Tiere. Ebenerdig wäre aufgrund der Arthrose wünschenswert. Die ehrenamtliche Gassigeherin steht gerne mit Rat und Tat zur Seite und hilft gerne weiter.
Tierheim Kranenburg e.V.
Keekener Str. 40
47559 Kranenburg

Telefon: 02826-92060
Fax: 02826-92062

tierheim.kranenburg@aol.de
Auf dieser Website eingestellt im Januar 2018. Aktuelle Informationen bitte bei der angegebenen Kontaktadresse erfragen.

[Drucken]

47559 Kranenburg-Mehr

Fito
Fito ist eine Herausforderung der besonderen Art. Eine gelungene Mischung aus Rauhaardackel und Yorkshireterrier im besten Alter von jungen 8 Jahren. Fito kommt viel jünger rüber und er hat Flauseln im Kopf wie ein Junghund. Fito ist was für Hundekenner mit gaaaannnnz viel Zeit, denn Fito ist nicht gerne alleine. Leider ist er schon lange im Tierheim, Chancen hatte der kleine Kerl viele, die er sich leider oft selber verbaut hat. Er kann nicht gut alleine bleiben, er ist schnell gefrustet und gestaltet dann gerne die Wohnung um. Gesucht werden also Leute mit viel Zeit, Hundeverstand, die ihn körperlich und noch viel mehr geistig auslasten können. Er ist ein lieber Kerl, der zunächst nichts um die Leute gibt die am anderen Ende der Leine sind. Aber wenn man einmal sein Herz gewonnen hat, ist er ein treuer Begleiter. Lange Spaziergänge liebt er und Suchspiele. Andere Hunde kommt bei ihm auf Symphatie an. Wer gibt dem besonderen Hund eine ehrliche Chance?

Tierheim Kranenburg e.V.
Keekener Str. 40
47559 Kranenburg

Telefon: 02826-92060
Fax: 02826-92062

tierheim.kranenburg@aol.de
Auf dieser Website eingestellt im Januar 2018. Aktuelle Informationen bitte bei der angegebenen Kontaktadresse erfragen.



[Drucken]

47559 Kranenburg-Mehr Stella

47559 Kranenburg-Mehr

Stella, ein Stern im Tierheim. Gute 9 Jahre ist die Dame alt und ein Jagdhundmischling.Sie wurde von Urlaubern aus Griechenland mitgebracht. Schon lange lebt sie im Tierheim, da Stella nicht die Einfachste ist. Sie sucht hundeerfahrene Menschen, die ihr Zeit geben und sich mit ihr beschäftigen. Sie geht sehr gerne Spazieren, mag aber nicht jeden anderen Hund, aber oft interessiert sie sich lieber auf ihren Spaziergang. Im Tierheim lebt sie mit einem Rüden zusammen. Stella braucht Zeit, um sich an "ihre" neuen Leute zu gewöhnen. Kleine Kinder sollten nicht im neuen Zuhause sein. Es werden Menschen mit Erfahrung, Konsequenz und Liebe zu Stella gesucht. Wer hat Lust die schlaue Stella zu fördern und ihr eine Chance auf ein gemeinsames Leben zu geben?

www.tierheim-kranenburg.de. Anschrift: Keekener Str. 40 , 47559 Kranenburg-Mehr. Tel.: 02826/ 92060. Ansprechpartner: Fr. Tenbieg.

[Drucken]

47877 Willich / Schiefbahn Atos

47877 Willich / Schiefbahn

Atos ist ein 8 jähriger Bouvier des Flandres aus der Arbeitslinie.

Geboren im September 2009
Vorbesitzer: zwei
Geschlecht: Rüde, kastriert.
Jährliche Impfungen und übliche Entwurmung: ja
HD und ED Aufnahmen: nein
Chronische Erkrankungen: nein
Nicht zu Kindern unter oder über 12 Jahren
Bleibt alleine zu Hause: ja
Kann im Auto mitfahren: ja
Verhalten an der Leine: mit lockerer Leine lässt er sich an Menschen und Hunden beider Geschlechts vorbeiführen und verhält sich dabei neutral
Kann ohne Leine laufen: kommt auf die Umgebung an
Stubenrein: ja
Wachsam: ja
Verträgt sich im Haus mit: Hündin
Katzen: nein
Andere Haustiere: nein
Menschen: selbstsicher und neutral bei Menschen die ihn ignorieren
Angst : er ist trotz seiner Vorgeschichte kein ängstlicher Hund
Was er schön findet: laufen und der Rasseneigenschaft entsprechend das Haus und den Garten bewachen

Gab es Beißvorfälle: ja
Einen der uns bekannt ist, weitere sind uns nicht bekannt.
Wo: beim zweiten Besitzer.
Wen hat er gebissen?
Nicht den Besitzer, die Freundin.
Ablauf des Vorfalls:
Er hatte sein Fressen bekommen und kurz darauf kam er zurück und biss in die Hand der Freundin des neuen Besitzers, als diese die neben ihr stehende Einkäufe anheben wollte.
Der neue Besitzer selbst kam gut mit Atos zurecht.

Vorgeschichte von Atos:
Beim ersten Besitzer ist Atos verprügelt worden.
Er hat gelernt sich dagegen zu wehren.

Beschreibung:
Atos ist ein ehrlicher, großer und starker Bouvier, er macht nichts hintenherum.
Er kommt enthusiastisch angelaufen, lässt sich kraulen, aber plötzlich kann es ihm auch zu viel werden und fängt an zu brummen.
Wenn man das bemerkt, sollte man ihn in Ruhe lassen und er wendet sich ab.
Er ist dabei nicht offensiv aggressiv, sondern meint das man ihm weh tun möchte.
Der Grund dafür liegt in der Vorgeschichte und wie es sich im Umgang mit seiner Betreuerin und Trainer zeigt, ist es möglich dies über Vertrauen abzubauen, muss sich aber jeder Mensch neu erarbeiten.
Mit ihm muss man Freundschaft schließen, so dass er sagt, okay, ich möchte das eigentlich nicht was du jetzt machst, aber ich dulde es, weil du mein Freund bist.
Atos ist in der Zwischenzeit anhänglicher geworden, legt mehr Wert auf Zuneigung und Streicheleinheiten.

Ein kleines Anekdötchen:
Manchmal schlingt er sein Futter zu schnell runter.
Der bestellte Antischlingnapf war noch nicht da.
Kurzerhand wurde ein großer Stein in den Napf gelegt.
Was macht Atos?
Nimmt den Stein mit der Schnauze auf, legt ihn vorsichtig, ohne zu kleckern neben seinen Napf und frisst wie gewohnt sein Futter.
Da soll noch mal einer behaupten, ältere Hunde würden nicht mehr so schnell lernen.

Was Sie tun müssen!
Vertrauen aufbauen, Freundschaft schließen und ihm dafür Zeit geben.
Wie Sie aus der Beschreibung schon lesen konnten, gab es einen Beissvorfall.
Atos Hobby: Futter bewachen und zu verteidigen
Aus diesem Grund muss peinlichst darauf geachtet werden nichts herumliegen zu lassen oder Situationen herbeizuführen die dieses Verhalten auslösen könnten.

Weitere Wünsche an Sie wären:
Die Möglichkeit ihm einen separaten Raum oder große Hundebox zur Entspannung in der Eingewöhnungsphase bereitzustellen.
Geduld und Zeit, denn er muss über einen längeren Zeitraum ins Alltagsleben eingewöhnt werden.

Atos kann in der Hundepension besucht werden. Auch können vor der Übernahme Übungsstunden mit dem Hundetrainer erfolgen.
Nach der Übernahme stehen wir gerne weiter mit Rat und Tat zur Seite.

Kontakt:
E-Mail: info@ig-bouvier-des-flandres.de
Tel.: 02154 – 95 07 54
E-Mail: info (at) ig-bouvier-des-flandres.de
Web: www.interessengemeinschaft-bouvier-des-flandres.de
Sie können auch telefonisch Kontakt aufnehmen mit:
Kai: 0171 - 7435862
Auf dieser Website eingestellt im Juni 2017. Aktuelle Informationen bitte bei der angegebenen Kontaktadresse erfragen.

[Drucken]

47877 Willich Nico

47877 Willich

Nico, ein 5 Jahre alter Appenzeller Sennenhund, sucht ein neues Zuhause bei Menschen, die sich mit seiner Rasse auskennen. Er braucht unbedingt eine konsequente Führung und vor allem Beschäftigung.
Nico ist als Welpe in die Familie gekommen und war in den ersten Jahren in der Hundeschule. Er kennt Kommandos und weiß, wie er sich zu verhalten hat.
In letzter Zeit haben seine Besitzer aber nur noch wenig Zeit für ihn, so dass von seiner ursprünglichen Erziehung nicht mehr viel übrig ist. Er langweilt sich und ist mittlerweile aufdringlich und frech geworden.
Sein Beschützerinstinkt gegenüber der Familie ist sehr ausgeprägt, was Spaziergänge außerhalb des Grundstücks sehr beschwerlich machen. Auch hat er einen starken Jagdtrieb.
Andere Hunde und Katzen mag er nicht, auch sollten im neuen Zuhause keine kleinen Kinder sein.

Kontakt: Tierschutz für Willich e.V.
Tel.Nr. 0162-8 59 94 04
e-mail: tierschutz-fuer-willich@arcor.de


[Drucken]

48485 Neuenkirchen

Arko
Schäferhund-Labbi-Mix, Rüde, unkastriert
im Tierheim seit Juni 2017
geb 2004


Der liebe Arko ist unser absoluter Notfall. Mit seinen 14 Jahren sucht er dringend noch einmal ein liebevolles und ruhiges Zuhause, bei Menschen, die ihn so mögen wie er ist und seine Baustellen akzeptieren!

Das vorherige Zuhause von Arko war nicht besonders schön und so kam er ins Tierheim.

Ja - Arko ist nicht mehr der Jüngste, er ist fast taub und teilweise blind. Seine Ohren sind chronisch entzündet und sie bedürfen der regelmäßigen Reinigung und Medikamentenbehandlung. Seine Knochen tun ihm weh und er erhält täglich seine Schmerzmittel. Futtertechnisch bekommt er ein Nierendiät-Futter … aber … Arko ist auch lebensfroh, geht gerne noch seine kleinen Runden spazieren, schnüffelt im Gras und liebt die Zuwendung und Aufmerksamkeit der Menschen.

Wir wissen, es wird nicht einfach, dennoch glauben wir, dass irgendwo ein Mensch mit einem freien Plätzchen auf ihn wartet. Ein Mensch, der sich seiner Verantwortung bewusst ist und Arko noch eine schöne Zeit ermöglicht.

Wir möchten auch nicht damit hinterm Berg halten, dass Arko aufgrund der vorherigen schlechten Haltung, gierig nach Allem ist, was essbar sein könnte (er scheint nie genügend Futter abbekommen zu haben) und er benötigt Auf- und Umsicht, damit er keine ungenießbaren Dinge verschlingt.

Für Arko wünschen wir uns einen Platz als Einzelhund in einem ruhigen Umfeld und bei Menschen mit Zeit und Verantwortungsgefühl.

Sollten Sie sich angesprochen fühlen, so melden Sie sich bitte schnell bei uns.


Weitere Informationen geben Ihnen gerne:
Tierheim Rote Erde
Rote Erde 15
48485 Neuenkirchen
Telefon: 05973/849
Telefax: 05973/902211
http://www.tierschutzverein-rheine.de/
oder alternativ
Petra Venker (ehrenamtl. Helferin) 0160/1869368
Auf dieser Website eingestellt im März 2018. Aktuelle Informationen bitte bei der angegebenen Kontaktadresse erfragen.

[Drucken]

48565 Steinfurt Lotta

48565 Steinfurt

Lotta
Wir suchen für Lotta ein ruhiges Zuhause. Die kastrierte, gechipte und geimpfte Hündin wird vom Tierarzt auf 10 Jahre geschätzt und kommt aus Rumänien.

Zur Vorgeschichte können wir leider nicht viel sagen.

Lotta kannte als sie in der Pflegefamilie ankam kein Leben im Haus, sehr schnell lernte Lotta die Vorzüge des Hauses kennen. Lotta versteht sich mit allen Hunden und auch mit Katzen.

Sie ist eine ruhige und ausgeglichene Hündin. Sie liebt lange Spaziergänge. Da Lotta eine leichte Arthrose und eine leichte HD hat, die noch nicht medikamentös behandelt werden müssen, sollte sie moderat bewegt werden.

(d.h. spazieren gehen - auch 2 Stunden am Stück ist für Lotta kein Problem) Lotta sollte aber nicht am Fahrrad laufen/ springen). Ein ebenerdiges Zuhause wäre schön.

Lotta wird über den Tierschutzverein Animale Life e.V. mit einem Schutzvertrag vermittelt. Wer sich für diese wunderschöne Hündin (sieht aus wie ein weißer Bobtail) - (ca. 52 cm/ 32 kg) interessiert, darf sich gerne melden unter:
Elke Böhme
Tel: 02552-4041
Auf dieser Website eingestellt im April 2018. Aktuelle Informationen bitte bei der angegebenen Kontaktadresse erfragen.

[Drucken]

51069 Köln Tony

51069 Köln

Tony

Rasse: Kurzhaar Fox Terrier
Alter: geboren 15.10.2005
Farbe: weiß/braun
Geschlecht: männlich kastriert
Im Tierheim seit: 27.12. 2016
Abgabegrund: Überforderung

Tony wurde abgegeben, da seine Besitzer nicht mehr mit ihm zurecht kamen. Sie berichteten, dass er schnappt und beißt, wenn er etwas nicht möchte.

Tony benimmt sich im Tierheim wie ein typischer Terrier. Er ist trotz seines Alters sehr fit und läuft gerne. Er hat Jagdtrieb und lässt sich nicht allzu sehr von seinen Ausführeren beeindrucken. Er scheint es gewohnt zu sein, seinen Kopf durchzusetzen und wird steif, wenn man ihn bedrängt. Weiter ist er aber bisher nicht gegangen. Er mag nicht gerne alleine sein und bellt und jault, wenn er im Zwinger alleine zurückgelassen wird.

Hat er einen menschen besser kennen gelernt, ist er durchaus anhänglich und freut sich über jede Aufmerksamkeit.

Wir suchen für Tony nun ein Zuhause, in dem man viel Zeit für ihn hat und lange in der Natur unterwegs ist, denn Auslastung ist bei solch einem Hund die halbe Miete. Hundeerfahrung sollte auch vorhanden sein, damit man Tony in seine Schranken weisen kann, ohne ihn dabei allzu sehr zu bedrängen. Wir sind überzeugt, dass er dann ein treuer Begleiter wird.
Auf dieser Website eingestellt im Februar 2017. Aktuelle Informationen bitte bei der angegebenen Kontaktadresse erfragen.
Kontakt:
Sylvia Hemmerling
Tierheim Köln-Dellbrück
Iddelsfelder Hardt
51069 Köln
Telefon: 0221-684926

www.tierheim-dellbrueck.de
https://www.facebook.com/tierheim.koeln.dellbrueck


http://presenter.comedius.de/design/bmt_bergheim_standard_10001.php?f_mandant=bmt_bergheim_iauszddkwjhedkw32kjhdiu23290854uj&f_bereich=Hunde&f_seite_max_ds=10&f_aktuelle_seite=1&f_aktueller_ds=80548&f_aktueller_ds_select=8&f_e_suche=&f_funktion=Detailansicht

[Drucken]

51069 Köln Max

51069 Köln

Max
Rasse: Terrier-Mix
Alter: geboren ca. 11/2005
Farbe: weiß/rot
Geschlecht: männlich kastriert
Bei uns seit: Februar 2017
Abgabegrund: Trennung

Max wurde schweren Herzens bei uns abgegeben, weil seine Besitzer sich getrennt hatten und nun aus beruflichen Gründen nicht mehr genug Zeit für den Hund blieb.

Der hübsche Terrier-Mix kam als Welpe aus Griechenland und lebte seit kleinauf bei seinen Besitzern. Er ist ein charmanter Bursche, der mit seinen vertrauten Personen verschmust und lieb ist.
Bei Besuch von Fremden und draußen beim Spaziergang ist er erst einmal verhalten und möchte nicht gestreichelt werden - da zieht er auch mal die Lefzen hoch. Aber das ist auch sein gutes Recht, sich nicht von jedem direkt anfassen zu lassen.

Max ist ein typischer Terrier. Er kennt die Grundkommandos und hört, wenn er es für richtig hält. Jagen findet er super und so sollte man ihn nur dort ableinen, wo es keine Reize gibt, davonzulaufen.

Max kann 4-5 Stunden alleine bleiben. Er ist ein ruhiger Hund, kein Kläffer und beim Fressen ist er nicht wählerisch. Klingt nach einem Traumhund, oder?

Wir haben Max in der kurzen Zeit, in der er bei uns ist, schon sehr ins Herz geschlossen und hoffen, dass er das Tierheim schon ganz bald wieder gegen ein Sofa tauschen kann.
Auf dieser Website eingestellt im Februar 2017. Aktuelle Informationen bitte bei der angegebenen Kontaktadresse erfragen.
Kontakt:
Sylvia Hemmerling
Tierheim Köln-Dellbrück
Iddelsfelder Hardt
51069 Köln
Telefon: 0221-684926
E-Mail: tierheim-dellbrueck@gmx.de
www.tierheim-dellbrueck.de
https://www.facebook.com/tierheim.koeln.dellbrueck

http://presenter.comedius.de/design/bmt_bergheim_standard_10001.php?f_mandant=bmt_bergheim_iauszddkwjhedkw32kjhdiu23290854uj&f_bereich=Hunde&f_seite_max_ds=10&f_aktuelle_seite=1&f_aktueller_ds=81499&f_aktueller_ds_select=0&f_e_suche=&f_funktion=Detailansicht


[Drucken]

52525 Heinsberg Ulf

52525 Heinsberg

Ulf * Jack Russel Terrier * geb. ca. 2008

Ulf – der Erfinder des Hundeblicks! Ulfi ist ein wahnsinnig lustiger, unkomplizierter und sehr verschmuster Jack Russel Terrier. Ulf ist ein ehemaliger Zuchtrüde aus Polen, der mittlerweile auch kastriert, geimpft und gechipt ist. Obwohl Ulf nie in einem Haus gelebt hat, ist er innerhalb kurzer Zeit stubenrein geworden und hat sich auch sehr schnell in das Alltagsleben integriert. Vom Wesen ist Ulf eher ein gemütlicher Jack Russel Terrier. Er tippelt gerne durch den Garten, weiß aber ein kleines Nickerchen in einem gemütlichen Hundebett auch sehr zu schätzen. Ulf ist sehr verträglich mit anderen Hunden. Ulf wird gerade in einer Pflegefamilie in 52525 Heinsberg auf sein neues Leben vorbereitet.

Im Tagebuch von Ulf können Sie ihre Entwicklung in der Pflegestelle verfolgen und finden weitere Informationen und Bilder:
https://forum.ausrangiert-und-abgeschoben.de/viewtopic.php?f=28&t=11017

Kontaktdaten:
Ausrangiert und Abgeschoben e. V.
Homepage: www.ausrangiert-und-abgeschoben.de
E-Mail: info@ausrangiert-und-abgeschoben.de
Ansprechpartner: Stuart Anderson
Tel.: 0172 9309555
Auf dieser Website eingestellt im Juni 2018. Aktuelle Informationen bitte bei der angegebenen Kontaktadresse erfragen.

[Drucken]

52525 Heinsberg Tara

52525 Heinsberg

Tara
Unsere super liebe Tara ist einfach eine gute Seele und für ihr Alter noch absolut fit auf den Beinen. Sie kommt ursprünglich aus Rumänien und hat ein langes und hartes Leben auf der Straße und im Anschluss im Shelter verbracht. Trotzdem ist Tara dem Menschen gegenüber sehr aufgeschlossen und freundlich und genießt jede Streicheleinheit, die sie bekommt.

Auf ihrer Pflegestelle in 52525 Heinsberg spielt sie sehr gerne mit den Junghunden, so dass man meinen könnte sie wäre erst 5 Jahre alt. Sie hat immer gute Laune und animiert die anderen Hunde zum Spielen. Sie ist im Wesen sehr ausgeglichen und so gehört neben dem Spiel das Schlafen zu ihren Lieblingsbeschäftigungen. Auto fahren ist überhaupt kein Problem und sie kümmert sich auch nicht um vorbeilaufende fremde Hunde. Tara läuft super an der Leine und wäre auch für ältere Leute gut geeignet. Doch auch Kinder in allen Altersklassen findet sie toll.

Tara hatte zu Beginn auf ihrer Pflegestelle Hautprobleme. Dadurch hatte sie ein paar unschöne kahle Stellen, die dank Cortison nun aber wieder zugewachsen sind. Die Spuren ihrer Vergangenheit sind somit auch äußerlich verschwunden und Tara rundum bereit für ein neues Leben!

Wir wünschen uns so sehr, dass wir eine Familie oder auch ein älteres Pärchen finden, wo Tara ihren Lebensabend genießen darf. Sie hat es in ihrem langen Leben bestimmt nicht leicht gehabt und wir wünschen uns einfach ein Happy End für diese liebe Oma.

Wer hat ein Körbchen frei sowie ein großes Herz für Senioren?

Tara ist circa 10 Jahre alt und 52 cm groß. Sie wird kastriert, geimpft, entwurmt, gechippt und mit europäischem Pass gegen eine Gnadenschutzgebühr von 160 € mit Schutzvertrag vermittelt. Des Weiteren wurde vor der Ausreise ein Bluttest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose und Dirofilariose.

Kontakt: Merle Plum 01774006299 oder Jessica.pless@web.de
http://seelen-fuer-seelchen.de/
Auf dieser Website eingestellt im Oktober 2017. Aktuelle Informationen bitte bei der angegebenen Kontaktadresse erfragen.

[Drucken]

58097 Hagen Susan

58097 Hagen

Susan
Rasse: Schäferhund-Mischling
Geschlecht: Hündin
Kastriert: Ja
Geboren: Oktober 2009
Größe: ~ 63 cm
Gewicht: 30 - 35 kg
Verträglich mit Hunden: Eher nicht
Verträglich mit Katzen: Bisher unbekannt
Kann zu Kindern: Etwas ältere und ruhigere Kinder


Susan wartete über 7 Jahre lang im Tierheim auf ihr Zuhause und lebt seit einiger Zeit auf einer Pflegestelle in Hagen, wo sie auf eine Familie wartet.
Zu Menschen ist Susan unglaublich freundlich, sie mag Kinder und, was ja weniger typisch ist für Tierheimhunde, ganz besonders Männer! Sie läuft gut an der Leine und ist beim Spaziergang auch gut abrufbar. Draußen kommt sie auch gut mit anderen Hunden aus, wenn sie nicht gerade ohne Leine auf sie zugestürmt kommen, da fühlt sie sich unwohl und bedrängt. Susan hat Leishmaniose und leidet sehr unter der aktuellen Schwebe-Situation. Sie wünscht sich sehr Menschen zu finden, die sie mit ihrer wundervollen Art ebenso ins Herz schließen, wie alle, die sie bisher kennengelernt haben! Wer Susan getroffen hat, kommt aus dem Schwärmen kaum heraus! In ihrem Zuhause sollten möglichst keine anderen Hunde, Katzen oder kleine Kinder leben, um unnötigen Stress für sie zu vermeiden.
Da sie noch etwas unsicher ist, sollten ihre Menschen hundeerfahren sein, sowie geduldig und liebevoll auf sie eingehen. Eine ländliche, ruhige Wohngegend wäre zu bevorzugen.
Die Vermittlung erfolgt über den Verein PfotenNot e.V.
Aufenthaltsort: Pflegestelle 58097 Hagen, Nordrhein-Westfalen
Schutzgebühr: 350 €
Ansprechpartner:
Daniela Klein
Mail: d.klein@pfotennot.com
Mobil: 0175 - 91 55 709
https://www.pfotennot.de/vermittlung/hunde-in-deutschland/susan-leishmaniose/
Auf dieser Website eingestellt im Januar 2018. Aktuelle Informationen bitte bei der angegebenen Kontaktadresse erfragen.

[Drucken]

58... Halver Filiperka

58... Halver

Filiperka
Geschlecht: weiblich
Rasse: Mischling
Geschlecht: Hündin, kastriert
Geburtsjahr: ca. 2008
Größe: 40 cm, Gewicht: 11 kg
Verträglichkeit mit Artgenossen: ja
Verträglichkeit mit Katzen: ja
Verträglichkeit mit Kindern: nur ältere Kinder
Kann alleine bleiben: bisher noch nicht für längere Zeit
Im Auto mitfahren: Ja
Aufenthalt: 58... Halver
Besonderheiten: Tagebuch Fili http://filiperka.beepworld.de/

Filiperka – ein sanftes Hundeseelchen ist auf der Suche

Die super liebe Filiperka, von uns in der Pflegestelle kurz Fili genannt, kam Ende September 2017 zu uns. Hinter ihr lagen 9 Jahre Tierheimzwinger in Polen. Das heißt, die zarte Maus wurde in dem Tierheim geboren.
Sie kam hier als Angsthündin an und entwickelt sich seitdem enorm weiter! Fili ist neugierig, pfiffig, bellt nicht und hat ein liebevolles ruhiges Wesen.
An das Leben in der Wohnung hat sie sich schnell gewöhnt, so war sie innerhalb weniger Tage stubenrein und ihre vierbeinigen Mitbewohner hat sie als selbstverständlich akzeptiert.
Fili kann gerne zu anderen Hunden und/oder Katzen ziehen, diese sollten aber mit ihrer Unsicherheit umgehen können, denn Fili liegt es fern sich durchsetzen zu wollen. Spielverhalten zeigt sie bis jetzt anderen Hunden gegenüber nicht.

Fili´s Menschen sollten möglichst Erfahrung mit unsicheren Hunden haben, denn nur mit der nötigen Geduld bricht man bei ihr das Eis!
Ideal wäre ein sehr sicher eingezäunter Garten, damit die süsse Hündin sich auch mal austoben kann. Ausflüge an der Leine sollten aber auch weiterhin regelmäßig stattfinden, das macht sie super mit. Auch das Fahren im Auto ist für sie mittlerweile Routine, egal ob angeschnallt auf der Rückbank oder kuschelig in einer Box.

Ist das Vertrauen einmal aufgebaut, zeigt sich Fili selbst in fremden Umgebungen ruhig. Somit können wir uns auch vorstellen, dass sie ihren Menschen in ein ruhiges Büro begleiten könnte.
Das längere Alleine bleiben fällt ihr noch schwer. Da arbeiten wir weiter dran.

An Kindern hat Fili kein großes Interesse und sind diese zu laut oder bewegen sich schnell, bekommt sie Angst und flüchtet. Deswegen wäre eine kinderlose Familie oder eine mit älteren Kindern ideal.

Wo sind die Menschen die so eine liebe Hündin zu schätzen wissen und ihr die nötige Zeit geben?
Info: Dobermann-Nothilfe e.V.
Hannelore Plenk
hannelore@plenk.net
Auf dieser Website eingestellt im Januar 2018. Aktuelle Informationen bitte bei der angegebenen Kontaktadresse erfragen.

[Drucken]

58453 Witten Abril

58453 Witten
Abril

Rasse: Weimaraner
Geschlecht: weiblich
Geb.: ca. 2006
Andere Hunde: ja
Katzen: Ja
Kinder: ja
Handicap: altersbedingt
MMT: negativ
Aktueller Aufenthalt: 58453 Witten

Aktueller Aufenthalt: 58453 Witten

Unsere reizende Weimaraneromi sucht einen Königinnenplatz mit weichen Kissen, liebevollen Menschen und viel von deren Zeit.

Abril ist leider mit 12 Jahre im Tierheim gelandet, das hat die anhängliche und familiengebundene Hündin verständlicherweise sehr mitgenommen, hatte auch das ein oder andere gesundheitliche Problem, hat sich hier bei uns aber sehr gut von allem erholt, natürlich ist sie schon eine Rentnerin, möchte aber noch nicht zum ganz alten Eisen gezählt werden. Sie liebt es spazieren zu gehen und kann auch noch mehrere Stunden mitlaufen.

Zuhause genießt sie die Vorzüge von weichen Hundebetten und dem Sofa.
Abril hört nicht mehr besonders gut bzw. fast gar nichts mehr, das hat hier aber keine Probleme gemacht, man kann sich gut mit Sichtzeichen mit ihr verständigen und sie achtet immer gut auf ihre Menschen.

Abril ist ein großer Menschenfreund jeden Alters und versteht sich gut mit Artgenossen. Ein netter vorhandener Hund wäre sicher kein Problem für Abril - das größte für sie es allerdings im Mittelpunkt ihres Menschen zustehen und immer an seiner Seite zu sein.
Katzen wären sicher auch in Ordnung!

Natürlich hat sie kleine Senioren-Eigenheiten, ist aber stets sehr liebenswert und hat sehr viel Liebe zu verschenken.

Abril möchte nicht gerne viel alleine bleiben, 1-2 Stunden sind nach Eingewöhnung und bei Routine kein Problem, wir suchen aber ein Zuhause wo sie möglichst nicht viel und lange alleine bleiben muss.

Wir suchen Menschen, die den Weimaraner lieben, die sich bewusst für einen alten Hund entscheiden und die sich vorstellen können Abril noch weitere schöne hoffentlich Jahre zu schenken mit allem was dazu gehört.

Abril kann in Witten in ihrer Pflegefamilie besucht werden.

Sie interessieren sich für Abril, dann melden Sie sich bei uns!
Kontakt:
Andrea Polley
Mail: andrea.polley@salva-hundehilfe.de
Auf dieser Website eingestellt im Juni 2018. Aktuelle Informationen bitte bei der angegebenen Kontaktadresse erfragen.

[Drucken]

59514 Welver Borgeln Hermine

59514 Welver Borgeln

Hermine
Mischling
ca. 8 Jahre
55 cm groß
Unser HERMINCHEN ist so eine Liebe. Sie kommt wunderbar mit ihren Hundekumpels auf ihrer Pflegestelle klar. Fremden gegenüber ist sie misstrauisch.
Für HERMINE suchen wir Menschen, die schon Erfahrung haben mit Angsthunden. Menschen, die die nötige Geduld haben und ihr die Zeit geben die sie braucht, um uns Menschen wieder vertrauen zu können. HERMINE lässt sich noch nicht anleinen, deshalb durfte sie noch nie spazieren gehen. Aktive, kleine Kinder sollten nicht in ihrem neuen Zuhause leben. Sie braucht Ruhe und viel Herzenswärme. Aber gerne darf ihre neue Familie schon älter sein. Von Vorteil wäre sicherlich ein gut eingezäunter Garten, damit sie Schritt für Schritt an ein Leben in einem Daheim mit einer Familie gewöhnt werden kann. Ein souveräner Hundekumpel wäre mit Sicherheit sehr hilfreich.
HERMINE möchte einfach nur eine Familie, die sie beschützt und auf sie aufpasst.
Wer mag wohl ihre Familie sein? Konsequente Führung und Haltung sind, bei aller Liebe, empfehlenswert.
Die Vermittlung wird nach einer Platzkontrolle mit Schutzvertrag und einer Schutzgebühr von 290 € gemacht. Diese beinhaltet Impfungen, Mikrochip, Eu-Impfpass, Gesundheitsprüfung, Kastration, Entwurmung, Entflohung.

Kontakt: helfe4pfoten@t-online.de oder das Kontaktformular auf http://helfe4pfoten.de/?portfolio=hermine-7-jahre
www.helfe4pfoten.de
Tierschutzverein Helfe4Pfoten e.V.
Email: helfe4pfoten@t-online.de
Auf dieser Website eingestellt im November 2017. Aktuelle Informationen bitte bei der angegebenen Kontaktadresse erfragen.


[Drucken]

59909 Bestwig Amy

59909 Bestwig

Amy
Rasse Cocker Spaniel
Alter geb. 2007
Größe 40cm
Sonstiges Herzproblem - benötigt täglich Tabletten
Geschlecht Hündin
Geimpft Ja
Gechipt Ja
Kastriert Ja
Mittelmeercheck Ja - Befund negativ
Herkunftsland Spanien - Alicante
Eintrag vom 19.11.2015
Aktualisiert am 18.12.2015
Beschreibung Amy ist eine sehr freundliche und verschmuste Cockerhündin. Sie liebt Spaziergänge und kommt auch mit ihren Artgenossen bestens zurecht. Allerdings mag sie Katzen nicht so besonders, deshalb sollten in ihrem neuen Zuhause diese nicht vorhanden sein. Kinder allerdings sind toll und auch ansonsten ist sie eine absolut liebenswerte Hündin, die nun endlich zu uns kommen darf und auf ihre Chance hofft.
Nun ist Amy schon eine Zeit bei uns und sie ist uns richtig ans Herz gewachsen. Eine ganz arg große Schmusemaus ist sie, zu allem lieb - nicht aufdringlich. Sie fährt mit im Auto, bleibt auch mal länger allein, meldet sich wenn sie raus muß und macht auch Nachts keine Probleme.
Bei ihr merkt man sie will einfach nur dabei sein und sie fühlt sich wohl hier. Jeder wird freudig begrüßt. Und mit Bewegung und Möhren statt Leckerchen purzelt auch das Gewicht. Amy ist eben etwas besonderes.
Auch wenn sie schon etwas älter ist, fit in den Beinen ist sie immer noch. Gibt man ihr einen Ball oder wirft ihn, wird sie zum Junghüpfer. Immer wieder bringt sie in und wartet das es weiter geht.
Besuchen sie sie und machen sie sich ein Bild von ihr, sie werden staunen und sich in sie verlieben.
Nachtrag: Leider hat sich unsere Befürchtung bewahrheitet, Amy leidet an einem Herzproblem und braucht daher täglich Tabletten, womit sie nun aber gut eingestellt ist und auch ein langes gutes Leben führen kann.
Umso wichtiger ist es uns, dass Amy endlich ein richtiges Zuhause findet, wo sie endlich zur Ruhe kommen darf. Wichtig wäre uns ein guter Platz, wo sie sicherlich noch eine lange Zeit fröhlich, lieb und verschmust wie sie nun eben mal ist, leben kann.

Bei uns ab/seit 28.11.2015
Kontakt Viva la Hund e.V.
Pflegestelle Michaela Goldhorn
Pflegestellen Standort 59909 Bestwig
Tel 02904-3974
Mail muckelchen251@web.de
Auf dieser Website eingestellt im Januar 2016. Aktuelle Informationen bitte bei der angegebenen Kontaktadresse erfragen.

[Drucken]